Altweiberblumen

12:34:00


Da sassen wir doch in einer gemütlichen Runde die Tochter einer Freundin einen wunderbaren Hahnenfussstrauss an unseren Tisch brachte. Die Mama erfreut, für mich? Das Töchterchen erwidert nein, der ist für die Alte...nun damit war wohl ich gemeint, die Älteste in der Runde. Wie sagt man so schön, man ist immer so alt wie man sich fühlt, darum habe ich mich sehr über die Blumen gefreut. Da der Hahnenfuss dazu neigt rasch zu verblühen, hat er seinen Platz auf dem Gartentisch bekommen und bringt die Sonne in den Mai zurück. Mein heutiger Beitrag zu den Freitagsblumen von Helga's Holunderblütchen-Blog.


Das könnte dir auch noch gefallen

16 Kommentare

  1. Oh, wie charmant! Toll in Szene gesetzt & fotografiert!
    Mittlerweile gibt es hier in meinem Garten keinen Hahnenfuss mehr, aber am Sonntag erzähle ich die Geschichte unseres Hauskaufes. Und da spielt er auch eine Rolle.
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf diese Geschichte bin ich mal gespannt. Ich kämpfe auch noch mit gewissen Hahnenfuss-Überresten im Garten... Liebe Grüsse Kathrin

      Löschen
  2. Was für ein wunderschönes erstes Bild!
    Ich mag die Butterblumen (so heißen sie hier...?) auch sehr gerne.
    Zu schade, dass sie so schnell verblühen.
    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig bei uns heissen sie auch "Butterblüemli" und erinnern an viele Streifzüge durch die Wiesen meiner Kindheit. Liebe Grüsse Kathrin

      Löschen
  3. Oh dein Sträußchen gefällt mir super gut liebe Kathrin....
    Wunderschön fotografiert......
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank und ein lieber Gruss zurück
      Kathrin

      Löschen
  4. bezaubernde blümchen toll in szene gesetzt.
    ich wünsche dir ein sonniges wochenende
    liebst andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Sonne ist hier tatsächlich heute zu Gast, traumhaft.
      Herzliche Grüsse
      Kathrin

      Löschen
  5. Hey Alte! Hauptsache, man kommt zu so schönen Blümchen, da steckt man das weg. ;-)
    Sehr passend das Glas. Nonchalant, grosszügig, heiter-gelassen.
    So solls sein.
    Liebe Grüsse, Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. He, he.. so viele Krähenfüsse habe ich jetzt noch nicht um die Augen :-)
      Gruess
      Kathrin

      Löschen
  6. Also ich muss zugeben, dass ich doch leicht geschockt bin üner die Alte. Vielleicht hast du das auch gar nicht so empfunden...Egal! Alt bist du jedenfalls nicht lange nicht und Hahenfuss als Strauss ist was wunderschönes (ich habe ihn in den Blumenbeeten grrr...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, nein, das Mädchen sei hier entschuldigt. Der Begriff ist tatsächlich auf dem Mist von uns Erwachsenen gewachsen. Sie muss ihn irgendwann aufgeschnappt haben.. man lernt draus, sei immer vorsichtig, was man so spricht, wenn die Kids dabei sind :-)

      Löschen
  7. Der Blumenstrauß ist wirklich süß, und die Geschichte dazu auch. Ich war verwundert über die Bezeichnung und habe mir nochmal dein Bild dazu angesehen, nein, das konnte ich auch gar nicht nachvollziehen :-) aber Carmen hast du ja erläutert, wie es dazu kam, das ist dann verständlich. Auf jeden Fall definitiv meine Meinung, man ist so alt wie man sich fühlt.
    Ganz viele schöne Gartengrüße!
    Doris

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe sie, die Butterblümchen !!! Auch hier gilt es, sie knospig zu schneiden, dann kann man sie ganz lange beobachten :-)
    Ganz herzliche Grüsse und eine sonnige Woche, helga

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe gerade Deinen wunderschönen Blog entdeckt. Werde hier sicher öfter vorbei schauen.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  10. Danke für die Blumen liebe Namensvetterin. Ich freue mich natürlich über deinen Besuch.

    Liebe Grüsse
    Kathrin

    AntwortenLöschen